Balearen Urlaub

Mallorca Insel-Urlaub

Insel Mallorca

Insel Mallorca

Die schöne Mittelmeerinsel Mallorca ist das beliebteste Ferienziel der Deutschen. In nur knapp 2 Stunden Flugzeit erreichen Sie die vielfältige und kulturreiche Balearen-Insel, die so viel mehr zu bieten hat, als nur Urlaub und Party.

Mallorca gehört zu den Balearen und zu Spanien. Die Insel liegt im westlichen Mittelmeer etwa 170 Kilometer vom spanischen Festland entfernt. Ab Valencia und Barcelona kann man Mallorca mit der Fähre erreichen. Ihre Nachbarinseln sind Menorca im Nordosten, Ibiza im Südwesten und die kleinste Baleareninsel Formentera südlich von Ibiza.

Mallorca ist die größte Baleareninsel und zugleich die größte Insel Spaniens. Die Insel ist circa 98 Kilometer lang und 78 Kilometer breit. Mallorca kann mit 550 Kilometer Küstenlinie aufwarten, so dass jeder Urlauber hier seine eigene persönliche Badebucht finden kann. Seit dem Tourismusboom Anfang der 60er Jahre wurden allerdings auch viele Strände mit Hotels verbaut, dennoch ist Mallorca groß genug für alle Urlauber. Die Insel bietet zahlreiche einsame und landschaftlich reizvolle Buchten, abgewechselt von trockenen, steinigen Ebenen im Inselinneren wie Es Plà und dem Gebirgszug Serra de Tramuntana, der bis ans Meer reicht. Die Gebirgskette besitzt 11 Gipfel mit Höhen über 1000 Meter.

Mallorca Balearen

Der Besuch beginnt in der Inselhauptstadt Palma de Mallorca

Die Hauptstadt Palma de Mallorca mit dem größten Hafen und Flughafen der Inselgruppe ist das erste, was die ankommenden Urlauber zu Gesicht bekommen. Palma liegt im Südwesten Mallorcas direkt  an einer langgezogenen Bucht. Der heutige Verwaltungssitz und wirtschaftliches Zentrum der autonomen Region Balearen blickt auf eine über 2000 Jahre alte Geschichte zurück und war einst eine Römersiedlung. Die spanische Königsfamilie hat hier einen Palast, den sie jedes Jahr im Sommer besucht. Palma ist erstaunlich lebendig und quirlig, kein Wunder bei 400.000  Einwohnern und wahrscheinlich doppelt so vielen Urlaubern. Palma besitzt eine schöne Altstadt mit vielen kleinen Einkaufsstraßen und historischen Gebäuden. Viele Straßenmusiker, oft Studenten der Universität von Palma, bieten zahlreiche und anspruchsvolle Konzerte in den Gassen. Neben den vielen Einkaufsmöglichkeiten locken der große Yachthafen und der Kreuzfahrt-Anleger im Hafen von Palma. Hier können einstündige Hafenrundfahrten mit vielen Informationen zu den Sehenswürdigkeiten und der Geschichte Palmas gebucht werden.

Wer gut zu Fuß ist kann auch die ganze Bucht hinunterlaufen. Die knapp 10 Kilometer ziehen sich vom Hafen, zur Altstadt, der Börse weiter bis zur gewaltigen Kathedrale „La Seu“. Knapp hinter dem beeindruckenden Kirchenbauwerk beginnt bereits die Strandmeile mit dem berühmten Ballermann 6 in s`Arenal. Der Begriff Ballermann stammt ursprünglich von den als „Balenario“ bezeichneten und nummerierten Strandabschnitten an der kilometerlangen Bucht. Das Wasser changiert in allen nur erdenklichen Türkis-Nuancen und die Strände sind feinsandig. An der Strandpromenade wurden unzählige Palmen angepflanzt, die den mediterranen Eindruck verstärken.

Mallorcas Strandparadies Es Trenc

Fährt man ab hier weiter Richtung Süden über die Stadt Llucmajor nach Sa Ràpita, zum Beispiel mit dem Fahrrad oder dem Wagen, kommt man nach etwa 40 Kilometern zum Südzipfel Mallorcas mit dem schönsten Strand der Insel „Es Trenc“. Es Trenc ist ein Strand, wie aus dem Bilderbuch mit Dünengebieten, weißen, feinen Sandstrand und dem türkisfarbenen Meer. Zuletzt wollte die Bezirksregierung von Mallorca dort den Bau eines Hotel & Golf Komplexes erlauben. Die Mallorquiner demonstrierten in großer Zahl für die naturbelassene Schönheit des Strandes – mit Erfolg. Besuchen Sie unbedingt diesen Strand und nehmen Sie in der dortigen Strandbar einen kühlen Drink und beobachten Sie den malerischen Sonnenuntergang.

Auf der Insel können Sie jede nur erdenkliche Sportart, wie golfen, surfen, Tennis spielen, Fahrrad fahren,  segeln und wandern, betreiben. Beim Wandern sollten sie beachten, dass sie nicht überall am Meer entlang können, da viele große Villen und deren Grundstücke dort nicht öffentlich zugänglich sind. Besorgen Sie sich unbedingt Wanderkarten, um sich nicht zu verlaufen.

Der Nordosten der Insel

Im Norden Mallorcas liegt das Cap Formentor. Es ist von einem ausgedehnten Naturschutzgebiet umgeben. Hier können Sie nach Herzenslust durch knorrige Wälder und einsame Buchten spazieren und klettern. Die Gegend ist so ursprünglich und abgeschieden, dass es passieren kann, dass Sie dort über weite Strecken keinem Menschen begegnen. Etwa 10  Kilometer vom Cap ab Port de Pollenca in Richtung Süden liegt Alcudia an der gleichnamigen Bucht und der Halbinsel Cap des Pinar. Der Ort ist seit 2000 v. Chr. besiedelt. Viele kleine Restaurants bieten mallorquinische Spezialitäten und leckere Meeresfrüchte-Paella an. Alcudia besitzt einen Hafen und ganz in der Nähe liegen zahlreiche idyllische Buchten, in denen die Yachten der Reichen und Schönen ankern. Viele berühmte Stars von Weltrang haben einen  Wohnsitz auf der schönen Balearen-Insel.

Das Landesinnere und die Gebirgszüge im Norden

Das Landesinnere Mallorcas ist durch trockene und steinige Ebenen geprägt, die sogenannte Es Plà. Die höchste Erhebung ist der Tafelberg Puig de Randa mit 542 Metern. Die Inselbahn Mallorcas bringt sie von Palma in die Orte der Insel, zum Beispiel in das 34 Kilometer entfernte  Sòller. Eine Stadt im Landesinneren, die einen Hafen und direkten Zugang am 3 Kilometer entfernten Meer besitzt. Die Gebirgszüge der Serra de Tramuntana fallen im Norden der Insel steil ins Meer ab und die Buchten sind deshalb meistens unzugänglich. Hier ist das Meer rauer, deshalb kommen kaum Badeurlauber hierher. Die wenigen kleinen versprengten Orte sind ruhig und ursprünglich. Die Landschaft ist unberührt, hier finden  sich keine großen Hotelketten, sondern Fincas und Ferienwohnungen, sowie zahlreiche Pensionen, die sie mit mallorquinischer Gastfreundlichkeit willkommen heißen.

Luxus & Unterhaltung im Inselwesten

Im Westen der Insel liegen zahlreiche bekannte Urlaubsorte, die als Treffpunkt der feinen Gesellschaft gelten. Die Hotels zielen größtenteils auf das Segment Luxusurlaub ab. Hier befindet sich eine Felsgrotte, die zur Discothek umgebaut wurde. Hier können Sie mit Blick auf das Meer luxuriös  feiern. Mallorca besitzt ein Casino, das in Calvià ebenso im Westen der Insel liegt. Genießen Sie die Spannung an den täglich geöffneten Spieltischen bei Black Jack, Poker oder Roulette.

Mallorca ist extrem vielseitig und bietet neben zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Ausflugszielen vor allem Strand und Sonne satt. Rummel oder Beschaulichkeit, das kann jeder Urlauber individuell entscheiden. Nehmen sie sich Zeit für diese schöne Baleareninsel, denn es gibt eine Vielzahl schöner Ecken zu entdecken.